Anspruchsvolle Projekte erfordern innovative Lösungen.

FÜLL berät und unterstützt Sie von der Idee bis zur schlüsselfertigen Anlage.




Die hier gezeigten Bilder haben eine hohe Qualität. Daher kann es zu etwas längeren Ladezeiten kommen.

 FÜLL stellte aus – Danke für Ihren Besuch!
 10. bis 12. März 2014 MECS

Die FÜLL Systembau GmbH ist in diesem Jahr auf der Middle East Coatings Show 2014 in Dubai als Aussteller im Bereich Dosiertechnik und Anlagenbau vertreten.

Gerne berät Sie unser Vertrieb zu den Systemen von FÜLL.

 
  • MECS
  • Dubai
  • Dubai Welthandelszentrum
  • 10. bis 12. März.
  • 2014
  • Halle 1
  • Stand M20
  • MECS
  • Dubai
  • Dubai World Trade Centre
  • 10th – 12th March
  • 2014
  • Hall 1
  • Stand M20

Unseren Stand finden Sie auf halbem Weg zwischen dem Cafe (U25) und der Lounge (F20).

 FÜLL stellte aus – Danke für Ihren Besuch!
 10. bis 11. September 2013 Proflex
 12. bis 14. September 2013 Turkcoat

Die FÜLL Systembau GmbH ist auch in diesem Jahr wieder auf der Proflex in Stuttgart und auf der Turkcoat in Istanbul als Aussteller im Bereich Dosiertechnik und Anlagenbau vertreten.

Gerne berät Sie unser Vertrieb zu den Systemen von FÜLL.

 
  • Proflex
  • Stuttgart
  • 10. bis 11. Sept.
  • 2013
  • Im Erdgeschoss
  • Stand 32
  • Proflex
  • Stuttgart
  • Sept. 10th ‐ 11th
  • 2013
  • Ground floor
  • Stand 32
  • Turkcoat
  • Istanbul
  • 12. – 14. Sept.
  • 2013
  • Halle 10
  • Stand D229
  • Turkcoat
  • Istanbul
  • Sept. 12th ‐ 14th
  • 2013
  • Hall 10
  • Stand D229

 FÜLL stellte aus – Danke für Ihren Besuch!
 11. bis 14. März 2013 Interlakokraska
 19. bis 21. März 2013 European Coatings Show

Die FÜLL Systembau GmbH ist auch in diesem Jahr wieder auf der European Coatings Show in Nürnberg und auf der Interlakokraska in Moskau als Aussteller im Bereich Doiertechnik und Anlagenbau vertreten.

Gerne berät Sie unser Vertrieb zu den Systemen von FÜLL.

 
  • ECS
  • Nürnberg
  • 19. – 21. März
  • 2013
  • Halle 6
  • Stand 231
  • ECS
  • Nürnberg
  • March 19th ‐ 21st
  • 2013
  • Hall 6
  • Booth 231

 Aus „Alt” mach’ „Neu” – Retrofit

Die „Retrofit“ oder auch „Revamp“ genannte Modernisierung von Anlagen ist eine kostengünstige Alternative zum Neubau. Oftmals sind es nur wenige Aspekte, die bei FÜLL Anlagen nach langer Standzeit einer Aufbesserung bedürfen. Die Anlagensicherheit ist wie bei neuen Anlagen das Wichtigste, was es zu berücksichtigen gilt.

Auch deshalb bietet FÜLL jede Modernisierung individuell an und berät gerne bei allen zu treffenden Entscheidungen. Der endgültige Grad der Modernisierung wird letztendlich mit den Kunden gemeinsam festgelegt.

Die folgenden Punkte vermitteln einen Einblick in einige Möglichkeiten, die zur Modernisierung angewendet werden.

Elektrische Steuerung

Das Herzstück der Anlagensteuerung ist der Rechner, der alle wichtigen Anlagenparameter speichert, sowie Rezepte, Aufträge und Protokolldaten verwaltet. Auch ein Industrierechner kommt in die Jahre und sollte nach einiger Zeit ersetzt und seine Programme auf den neuesten Stand gebracht werden.

In der Automatisierungstechnik geht die Entwicklung zügig voran und der Trend zur Kommunikation via Ethernet wird selbstverständlich in den aktuellen Steuerungskonzepten von FÜLL umgesetzt. Damit verbunden sind neue Möglichkeiten zur Fernwartung über das Internet und sichere VPN-Tunnel (Virtuelles privates Netzwerk). Dadurch können Servicetechniker von FÜLL die Anlage bis auf die Steuerungsebene der SPS (Speicherprogrammierbare Steuerung) analysieren und Unterstützung leisten.

Ventilansteuerung

Die Ventile der Dosieranlagenbaureihen FS 182.2 und FS 2005.2 werden mit Hilfe von Servoantrieben gesteuert. Das garantiert einen hochdynamischen und präzisen Dosierablauf. Durch die genaue Ventilöffnung können Dosierparameter optimal eingestellt werden, bzw. werden von der Dosiersoftware CALIPSOPRO selbständig ermittelt und optimiert.

Durch die neuartigen Antriebe entfallen lästige Initialisierungen nach einem Spannungsausfall.

Ventilaushub

Der Ventilaushub ist die meistbelastete Baugruppe innerhalb eines Dosierzentrums, da alle Ventile stufenlos über diesen geöffnet und geschlossen werden. Bei der punktgenauen Dosierung ist ein schneller und präziser Ventilaushub somit das A und O, denn nicht nur die Geschwindigkeit, mit der geöffnet und geschlossen wird, spielen für die Dosiergenauigkeit eine Rolle, sondern auch die Einhaltung der Hubhöhe zur Grob- und Feinstromdosierung ist entscheidend.

Ventilschlitten

Die Dosierventile der meisten gravimetrischen Dosieranlagen sind auf einer Ventilplatte montiert, dem Ventilschlitten, der mit Hilfe eines Servoantriebs das aktive Ventil unter den Ventilaushub positioniert. Der Servomotor mit seinem Regler ist vom gleichen Typ wie der des Ventilaushubs und vereinfacht dadurch die Ersatzteilhaltung.
Eine schnelle und hochpräzise Positionierung mit i.d.R. 250 mm/s verkürzt die Dosierzeit erheblich. Auch dieser Antrieb „weiß“ nach dem Spannungsausfall an welcher Position er sich befindet. Das vereinfacht das Anfahren der Anlage nach Not-Aus-Situationen und Wartungsarbeiten wesentlich.

Ventilreinigungssystem

Die Nachrüstung oder Modernisierung eines automatischen Ventilreinigungssystems ist natürlich auch eine mögliche Retrofit-Lösung. Wenn die manuelle Reinigung der Ventilköpfe aufgrund von Produktionsspitzen nicht immer gewährleistet werden kann, ist die automatische Ventilreinigung eine ideale Ergänzung der Dosieranlage. Sie schützt zuverlässig vor Verschmutzung und Migration anhaftender Restsubstanzen. Auch werden zusätzliche Kapazitäten frei, da die automatische Reinigung dem Bediener viel Zeit erspart.

Die geschlossene Ventilreinigung vereint chemische und mechanische Reinigung. Dabei werden die Dosierventilköpfe durch rotierende Bürsten mit einem zu den Produkten passendem Reinigungsmittel gesäubert. Das Reinigungsmittel wird dabei zirkulierend verwendet, wodurch ein geringer Verbrauch gewährleistet wird.
Bei einem bereits vorhandenen Ventilreinigungssystem sind es insbesondere die Verschleißteile wie Bürsten und Schlauchleitungen, die nach langem Einsatz einer Prüfung unterzogen werden.

Verschleißteile

Selbstverständlich verwendet FÜLL Systembau GmbH nach wie vor nur Schlauchleitungen höchster Güteklasse, die über eine sehr lange Lebensdauer verfügen.

Trotzdem sind Dichtungen und Schlauchleitungen aufgrund der chemischen und mechanischen Beanspruchung die Hauptverschleißteile jeder Anlage. Ein geplatzter Schlauch stört die Produktion zum ungünstigsten Zeitpunkt stundenlang und bindet Kräfte, die eigentlich anderweitig gebraucht werden. Es gilt zu bedenken, dass solche durch Abnutzung auftretende Probleme für Außenstehende, die nicht jeden Tag an der jeweiligen Anlage arbeiten, besser zu erkennen sind.

Daher der Hinweis:
FÜLL bietet Wartungsverträge für Dosieranlagen und Lagereinrichtungen an.

Sicherheit

Die Sicherheit der Bediener hat bei FÜLL immer höchste Priorität. Daher gehen alle Änderungen an den Anlagen unter Berücksichtigung der aktuell geltenden Normen und Sicherheitsstandards einher.

Dabei verliert FÜLL das Hauptziel – die kostengünstige Modernisierung – nie aus den Augen. Bei der Modifikation von Anlagenteilen kann sich schließlich auch herausstellen, dass eine komplexe Nachbesserung, die von Prüfinstitutionen gefordert wird, kostenintensiver ist als der einfache Tausch einer Baugruppe.
Es ist dem konsequent systematischen Aufbau der FÜLL Anlagen zu verdanken, dass beide Möglichkeiten zu jeder Zeit bestehen.

Gerne bewertet FÜLL die Sicherheit der Anlagen, spricht Empfehlungen aus und berät bei der Gestaltung des passenden Angebots.

Wissenswertes / Fremdfabrikate

Natürlich bietet die FÜLL Systembau GmbH auch Modernisierungen für andere Fabrikate an.

Dadurch bleibt Ihnen das gewohnte Anlagenlayout erhalten und die Produktion ist auch für die folgenden Jahre durch qualitativ hochwertige FÜLL-Technik bestens gerüstet.

 FÜLL stellte aus – Danke für Ihren Besuch!
  – 11. September 2012 ProFlex

Auch dieses Jahr ist die FÜLL Systembau GmbH wieder auf der DFTA Fachtagung vertreten und stellt Dosiertechnik auf der ProFlex vor.

Gerne berät Sie unser Vertrieb zu den Systemen von FÜLL.

  • ProFlex Stuttgart
  • 11. – 12. September 2012
  • ProFlex Stuttgart
  • September 11th – 12th, 2012